GEALAN möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Wärmedämmung

Machen Sie es sich gemütlich

Senken Sie Ihre Energiekosten

So sparen Sie bares Geld

Fenster leisten im Allgemeinen einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Energiekosten in Gebäuden und ermöglichen es, gesetzliche Wärmeschutzverordnungen zu erfüllen. Dies erreichen sie durch gute Wärmeisolation und hohe Dichtigkeit.

Fenster aus GEALAN-Kunststoffprofilen sind optimale Energiesparer, denn bereits die natürliche Isoliereigenschaft von PVC garantiert exzellente Wärmedämmung. Gesteigert wird das Wärmeisolationsvermögen noch durch die große Bautiefe von bis zu 83 mm und die Mehrkammer-Profilbauweise mit bis zu sechs Kammern. So bleibt Wärme drinnen und Kälte draußen. Mit Fenstern aus GEALAN-Profilen sparen Sie viel Geld, steigern den Wohnkomfort erheblich und leisten außerdem einen beachtlichen Beitrag zum Umweltschutz.

Passivhaus

Was ist ein Passivhaus?

Ein Passivhaus ermöglicht sowohl im Winter, als auch im Sommer eine gleich bleibend behagliche Temperatur ohne den Einsatz eines herkömmlichen Heizungs- bzw. Klimatisierungssystems – das Haus „heizt" und „kühlt" sich rein passiv. Die Nutzung der vorhandenen Wärme aus der Sonneneinstrahlung durch die Fenster sowie die Wärmeabgabe von Geräten und Bewohnern reicht aus, um das Gebäude während der Heizzeit auf angenehmen Innentemperaturen zu halten. Voraussetzung für ein Passivhaus ist ein jährlicher Heizwärmebedarf von weniger als 15 kWh/(m²a). Dies entspricht einem vergleichbarem Heizölbedarf von ca. 1,5 l/(m²a). Der Gesamtenergiebedarf einschließlich Warmwasser und Haushaltsstrom liegt bei einem europäischen Passivhaus unter 120 kWh/(m²a).

Darüber hinaus zeichnen sich Passivhäuser durch ein hohes Maß thermischer Behaglichkeit aus. Auch bei länger anhaltenden tiefen Außen-Temperaturen dürfen die inneren Oberflächentemperaturen der Bauteile nicht unter festgelegte Werte sinken. Auf diese Weise wird der Effekt der "kalten Strahlung", der sich aus der sonst üblichen stärkeren Temperaturdifferenz zwischen kälterem Bauteil und wärmerer Raumluft, ergibt und vom Nutzer als Zugluft empfunden wird, vermieden.

Der Passivhausstandard ist ein kostengünstiger Ansatz, den Energiebedarf von Neubauten auf ein Minimum zu reduzieren und dabei gleichzeitig den Wohnkomfort zu verbessern. Die erzielte Energieeinsparung schont die Ressourcen und trägt zur Nachhaltigkeit bei.

Welche Anforderungen resultieren daraus für das Bauteil Fenster?

Fenster zum Einsatz in Passivhäusern haben einen besonders hohen Wärmedämmwert. Der Wärmedurchgangskoeffizient des Fensters Uw muss kleiner oder gleich 0,8 W/(m²K) sein. In der ift-Richtlinie WA-15/2 "Passivhaustauglichkeit von Fenstern, Außentüren und Fassaden" werden die Leistungsanforderungen an passivhaustaugliche Fenster geregelt. Diese Richtlinie definiert jedoch nicht nur Anforderungen an die Wärmeverluste von Fenstern und deren Baukörperanschlüssen, sondern legt zusätzlich Mindestwerte der Oberflächentemperaturen für den Anschluss am Bauwerk, den Glas oder Paneelbereich fest. Dadurch wird die thermische Behaglichkeit in den Räumen sichergestellt und Tauwasserbildung an ungünstigen Stellen vermieden. Zusätzlich werden Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit gestellt, die durch Prüfungen zur Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, Windwiderstand, mechanischer Festigkeit und Stoßfestigkeit am Fenster nachgewiesen werden müssen.

Auf Grund ihrer hervorragenden Wärmedämm- und Leistungseigenschaften eignen sich Fenster mit Passivhaustauglichkeit aber genauso zum Einsatz bei der Renovierung von Altbauten oder jedem beliebigen Neubau.

Lösungen von GEALAN

IKD® - Die Intensiv-Kern-Dämmung

In Zeiten steigender Rohstoff- und Energiepreise helfen moderne Fenster, die Heizkosten spürbar zu senken. Damit können Bauherren und Renovierer beruhigt weiteren Preissteigerungen bei Heizöl oder Gas entgegenblicken. Denn die Intensiv-Kern-Dämmung IKD® ist ein entscheidender Schritt hin zur Optimierung der Wärmedämmeigenschaften von Fenstern. Damit erfüllen Sie bereits heute die staatlichen Wärmeschutzanforderungen von morgen.

Lesen Sie mehr »

Passivhaustaugliche Fenster mit S 9000

Ein System mit den besten Wärmedämmeigenschaften zu entwickeln ist kein Zufall, sondern das Resultat zielorientierter Entwicklungsarbeit. Der Erfolg gibt uns Recht. Zahlreiche Berechnungen haben hervorragende Wärmedämmwerte ergeben. Entwicklungsziel war es von Beginn an, Passivhaustauglichkeit nach ift in Standardkombinationen mit Stahl zu erreichen und somit beste Wärmedämmeigenschaften. Dies gelang durch die Summe innovativer Details in der Gestaltung des Systems.

Lesen Sie mehr »