Innovation mit System auch in herausfordernden Zeiten

GEALAN-GL-2022.png

GEALAN ist gewappnet für Gegenwind: Die beiden Geschäftsführer Ivica Maurović und Tino Albert sehen ihr Unternehmen gut aufgestellt für die Zukunft. (Foto: GEALAN)

GEALAN Fenster-Systeme folgt seiner Vision und wächst und investiert weiter in die Zukunft des Unternehmens. Trotz turbulenter Rahmenbedingungen durch Covid, Ukraine-Krieg, Kosten-Explosionen sowie volatilen Märkten kann für das Jahr 2022 ein Rekordumsatz vorhergesagt werden. Zudem investiert GEALAN auch in herausfordernden Zeiten weiter in Innovationen und Infrastruktur. Als weiterer strategischer Pfeiler wird die Nachhaltigkeit des Unternehmens und seiner Produkte definiert.

Unwägbare Rahmenbedingungen mit immer neuen Hürden im Jahr 2022: Nach den Einschränkungen durch Covid und knappen, damit teuren Rohstoffen stellten mit Jahresbeginn der Ukraine-Krieg sowie weitere Preis- und Kostenexplosionen die Wirtschaft vor ungeahnte Herausforderungen. Dennoch ist die GEALAN-Gruppe auf dem Weg zu einem neuen Rekordumsatz: Nachdem 2021 bei GEALAN noch rund 327 Millionen Euro umgesetzt wurden, rechnet man für 2022 mit einer Umsatz-Steigerung von etwa 20% auf rund 390 Millionen Euro.

Zweigeteiltes Jahr 2022

In der Rückschau hatte GEALAN im auslaufenden Geschäftsjahr mit einem zweigeteilten Jahr zu tun: Bis Mitte des Jahres war eine extrem hohe Nachfrage nach GEALAN-Produkten zu verzeichnen, die nur mit gemeinsamen Anstrengungen über Unternehmens-Bereiche hinweg gemeistert werden konnte. In der zweiten Jahreshälfte sank die Nachfrage merklich - getrieben durch eine steigende Inflation und höhere Preise und damit ausbleibende bzw. aufgeschobene Bauprojekte. „Die Gesamtlage ist Ende 2022 für uns zufriedenstellend“, betont Ivica Maurović, Sprecher der GEALAN-Geschäftsführung, beim Rückblick auf die vergangenen Monate. „Allerdings hatten wir mit großen Herausforderungen zu kämpfen, die wir nur gemeinsam mit großem Engagement und hoher Flexibilität meistern konnten. Unser Dank geht an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, genauso wie an alle GEALAN-Partner und -Kunden, die mitgeholfen haben.“


Die sinkende Nachfrage wurde im Sommer effizient genutzt, die Lagerbestände wieder aufzufüllen und damit die Lieferfähigkeit von GEALAN nach schwieriger Phase wieder zu optimieren. „Die Absicherung unserer Lieferfähigkeit war 2022 eines unserer wichtigsten Themen“, erklärt Tino Albert, Geschäftsführer Technik und Finanzen. „Zwischenzeitlich war die Nachfrage so groß geworden, dass wir nur unter größten Anstrengungen die bestellten Mengen produzieren konnten. Auch aufgrund unserer soliden Finanzbasis waren wir hier aber jederzeit flexibel und handlungsfähig.“

 

GEALAN investiert und wächst weiter

Trotz aller Herausforderungen hat GEALAN weitere Investitionen getätigt bzw. angestoßen. Allein im Jahr 2022 wurden gruppenweit insgesamt 25 Millionen Euro investiert. Aktuelles Leuchtturmprojekt ist das vollautomatisierte Hochregallager am Standort Tanna, in dem mehr als 5000 Paletten-Lagerplätze entstehen und für das im Mai 2022 Spatenstich war. Hierfür hat GEALAN in diesem Jahr rund 5 Millionen Euro eingesetzt, im kommenden Jahr 2023 investiert man weitere 7 Millionen Euro in das neue Gebäude. Ebenfalls in Tanna wurde 2022 eine neue Rohstofflagerhalle in Betrieb genommen. Die neuen Lagerflächen wurden notwendig, da die Mengen an externem Recyclingmaterial für die GEALAN-Profile immer weiter anwachsen.
In Kroatien hat GEALAN mit einer neuen Halle die Lagerflächen der dortigen Logistik verdoppelt. Dieser Schritt ist ebenso in Frankreich geplant. Rund 5 Millionen Euro hat GEALAN 2022 in neue Werkzeugsysteme investiert, zum Beispiel für das ab erstem Quartal 2023 erhältliche Premium-System GEALAN-KONTUR® inklusive einer möglichen GEALAN-acrylcolor®-Oberfläche (ab 2024 erhältlich).
Weitere Investitionen erfolgten für die SAP-Einführung in den GEALAN-Verbundunternehmen in Polen und Rumänien, in verschiedene Digitalisierungs- (zum Beispiel neuer e-Shop, neues CRM-System) und Automatisierungsprojekte sowie in eine neue doppelseitige Kaschieranlage in Tanna.
Zudem ist inzwischen die Erweiterung des hauseigenen Werkzeugbaus am Standort Oberkotzau abgeschlossen: Dort hat GEALAN in den vergangenen Monaten die Kapazitäten, neue Werkzeuge hocheffizient selbst herzustellen, um 50% erhöht.
Auch für 2023 plant GEALAN weitere Millionen-Investitionen. Die Entwicklung innovativer Systeme inklusive neuer Werkzeuge für echte Premium-Produkte gehört ebenso dazu wie Schlüsselinvestitionen im Bereich Energieversorgung, um den Standorten Heizen unabhängig von Öl- und Gaspreisen zu ermöglichen. Insgesamt wird GEALAN im kommenden Jahr rund 23 Millionen Euro investieren.

Auch in schwierigen Zeiten ganz nah an Partnern und Kunden

Lässt man das Jahr 2022 Revue passieren, zeigt sich: Auch heuer war GEALAN trotz coronabedingter, einmaliger Absage seines Messeauftritts bei der Fensterbau Frontale immer nah an Partnern und Kunden: Anfang Juni stellte man mit dem Internationalen Zukunftsforum 2022 zwei Tage lang erstmals ein hybrides Event für Gäste aus ganz Europa auf die Beine – mit knapp 300 Besucherinnen und Besuchern in den Event-Zelten in Oberkotzau und rund 500 Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die die spannenden Vorträge in insgesamt zehn Sprachen via Livestream verfolgten. Das große GEALAN-Branchentreffen über Ländergrenzen hinweg, bei dem wichtige Branchen-Themen und spannende Produkt-Neuigkeiten eine große Bühne bekommen, ist auch für 2023 wieder geplant.
Auch die kommenden großen Messen stehen bei GEALAN wieder fest im Kalender: Die Teilnahme an der Messe BAU in München im April 2023 ist bereits beschlossen, ein GEALAN-Auftritt bei der nächsten Fensterbau Frontale im März 2024 in Nürnberg ist ebenso eingeplant.


Gut sichtbar wurde GEALAN 2022 schon ab dem Frühjahr: Hier wurde mit „Wir schaffen den Rahmen“ eine große internationale Marketingkampagne gestartet - in Text, Fotos und Videos und insgesamt 19 Sprachen, aufbereitet für all unsere Zielgruppen, um das komplette GEALAN-Portfolio aus Produkten und Dienstleistungen zu zeigen.
Dass das Building Information Modeling-Datenangebot von GEALAN die Jury beim ARCHITECTS´ DARLING®-Award 2022 erneut überzeugen konnte und nach 2020 und 2021 zum dritten Mal in Folge zur bundesweit besten Lösung in der Bau-Branche gekürt wurde, zeigt: GEALAN hat sich auch bei der Planungsmethode der Zukunft als absoluter Vorreiter etabliert. Und verstanden, was seine Partner und Kunden im täglichen Geschäft benötigen.
Auch 2023 bleibt die GEALAN-Leitidee der Fokus auf die Kunden und ihre Bedürfnisse. GEALAN will hier nicht nur nah dranbleiben, sondern noch besser verstehen, an welcher Stelle der Liefer- und Wertschöpfungskette man gezielt unterstützen kann. 

In der Region verwurzelt: Von den Menschen und für die Menschen

Mit der Auszeichnung als LEADING EMPLOYER 2022 darf sich GEALAN zu den TOP 1% aller Arbeitgeber in Deutschland zählen. Die Initiative wählt alle ausgezeichneten Unternehmen laut ihrer Webseite in einer „unabhängig durchgeführten Untersuchung auf der Basis mehrerer Millionen Metadaten“ aus. Bewertet würde in der Studie „das große Ganze“, wie es dort heißt: „Mitarbeiterzufriedenheit, ​Arbeitsbedingungen, Werteverständnis, Arbeitsplatzsicherheit, Prosperität, HR-Expertise, Image, Umweltbewusstsein und vieles mehr.“
Im Frühjahr 2022 wurde GEALAN zum „Top-Ausbildungsunternehmen“ gekürt. Die IHK Ostthüringen zu Gera bescheinigt GEALAN mit dieser Auszeichnung, sich besonders vorbildlich für Berufsorientierung, Berufsausbildung und die Fachkräfteentwicklung junger Menschen zu engagieren.


Nicht nur als moderner Arbeitgeber hat sich GEALAN spätestens 2022 in der Region einen Namen gemacht. Auch das vielfache Engagement für heimische Veranstaltungen und Vereine wurde in diesem Jahr erneut bekräftigt: Als Hauptsponsor der regionalen Hindernislauf-Serie Rockman Run unterstützt GEALAN genauso die heimische Sport-Landschaft wie als Premiumsponsor beim Handball-Oberligisten SV 04 Oberlosa, wo GEALAN trotz Abstieg der Männermannschaft mit dem gleichen finanziellen Zuschuss beteiligt bleibt. Mit dem jährlich wiederkehrenden Projekt #GEALANTeamSupport unterstützt der Kunststoffsystemgeber drei Vereine aus der Region und deren Herzensprojekte mit je 1.000 Euro. Wiederholt verzichtet GEALAN zudem auch 2022 auf Kunden-Weihnachtsgeschenke und spendet erneut 5.000€ an das regionale Projekt „Hilfe für Nachbarn“. GEALAN hat sich mit all seinen Investitionen bereits nachhaltig zur Region bekannt und wird auch 2023 weiter mit den Menschen rund um seine deutschen Standorte Oberkotzau und Tanna verwurzelt bleiben.

Ausblick: Top-Themen Nachhaltigkeit, Recycling, CO2-Fußabdruck

2018 wurde bei GEALAN die aktuelle Strategie definiert und auf vier Prioritäten gesetzt: Mitarbeiter, Wachstum, Innovation und Effizienz. Diese Strategie und die gelebten Unternehmenswerte haben fortan für Stabilität gesorgt und GEALAN in dieser Zeit weiterentwickeln lassen.
Trotz vieler Herausforderungen hat GEALAN seine strategischen Zwischenziele erreicht. „Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, mit unseren Partnern analysieren und identifizieren wir neue Ziele, neue Mehrwerte“, verrät Ivica Maurović. „Wir bleiben unseren strategischen Prioritäten treu, fügen aber das Thema Nachhaltigkeit hinzu, das nicht nur für unsere Industrie wichtig ist, sondern als Basis für unser Überleben auf diesem Planeten.“
Am CO2-Fußabdruck wird bei GEALAN bereits seit Jahren gearbeitet. Der Umstieg auf 100% erneuerbare Energien zur Stromversorgung der beiden deutschen Standorte war 2020 ein Meilenstein. Inzwischen stehen bei GEALAN CO2-reduzierte Kunststoff-Rezepturen auf dem Prüfstand: Gemeinsam mit Partnern untersucht man, aus Asche estnischer Ölschiefer Kreide zu gewinnen. Möglicherweise eignet sich das darin enthaltene Calciumcarbonat schon bald als Bestandteil von PVC-Rezepturen. Besonders spannend: Um den Stoff rückzugewinnen, wird kein CO2 freigesetzt – im Gegenteil: der Vorgang hat sogar eine negative CO2-Bilanz. Und könnte damit ein echter Meilenstein bei der Entwicklung nachhaltiger Produktionsprozesse werden. Aber auch bei Holz und Bio-Kunststoffen analysieren die GEALAN-Fachleute gemeinsam mit Forschungspartnern, wie Rohstoffe sinnvoll und nachhaltig die Herstellung von Kunststoff-Profilen beeinflussen könnten.
Seit Ende der 90er Jahre wird bei GEALAN Recycling bereits bei der Produktentwicklung mitgedacht. Das gilt schon für die Konzeption neuer Werkzeuge zur Profilherstellung, bei der Herstellung der Profile selbst, aber auch wenn es um die Recycling-Fähigkeit des Endproduktes geht. So werden GEALAN-Produkte von der ersten Entwurf-Skizze bis zum wiederverwertbaren Endprodukt durchgehend nachhaltig designt. Ein bereits beträchtlicher Rezyklateinsatz in der Produktion spart große Mengen an CO2 ein: Pro eingesetzter Tonne an Recyclingmaterial sind das in etwa zwei Tonnen CO2. Konkret: Im Jahr 2021 wurden bei GEALAN rund 21.500 Tonnen Rezyklate verwendet, damit also etwa 43.000 Tonnen an CO2 eingespart gegenüber dem Einsatz von Frischmaterial.


GEALAN ist Mitgesellschafter von REWINDO, der Recycling-Initiative der deutschen Kunststoffprofilhersteller. In diesem Zuge hat man sich verpflichtet, im Innenkern der GEALAN-Profile auch rezykliertes Altfenstermaterial zu verwenden. Dieses wird seit mehr als 25 Jahren im vollständig geschlossenen Recyclingkreislauf der Fensterindustrie gewonnen. So wird PVC aus Altfenstern ökologisch sinnvoll in neuen, hochwärmedämmenden Fensterprofilen wiederverwendet. Neben Altfenstern werden bei GEALAN auch 100% der eigenen Produktionsreste zurück in den hocheffizienten Recycling-Kreislauf gebracht.  Bereits rund 33% des bei GEALAN im Jahr 2022 eingesetzten PVC sind wiederverwertetes Material – Tendenz steigend.

Ausführlich finden Sie die jüngsten GEALAN-Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit hier zusammengefasst:
https://www.gealan.de/de/news/vorreiter-gealan-vorrausschauend-nachhaltig-seit-mehr-als-25-jahren/

„Bereit, den nächsten Schritt zu machen“

Rund 100 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat GEALAN im Jahr 2022 dazugewinnen können. „Unsere Belegschaft ist sehr jung für die eines Industrie-Unternehmens“, erklärt Tino Albert, „der Alters-Durchschnitt bei GEALAN liegt bei gerade einmal 42 Jahren. Diese Attraktivität für junge Menschen schaffen wir nur, wenn wir zukunftsgerichtete Arbeitsplätze bieten können.“ Neue, moderne Bürowelten entstehen gerade, die Kantinen an beiden deutschen Standorten sind 2021 in Betrieb gegangen, ebenso neu ist die Lehrwerkstatt in Tanna.

GEALAN unterstützt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in schwierigen Zeiten zudem durch Maßnahmen wie die Auszahlung von Energieentlastungsgeld oder einer Inflationsausgleichsprämie.

Auch am Output wird gefeilt: Immer mehr höherwertige Premiumprodukte sind, wie oben erwähnt, das Ziel von GEALAN. Als Beispiel sei die bewährte Oberflächentechnologie GEALAN-acrylcolor® genannt, die auf dem deutschen Markt bereits rund 30 Prozent der GEALAN-Profile schützt und veredelt. In anderen Märkten aber teilweise noch viel Potenzial birgt.


Was wird 2023 für GEALAN bringen? Geschäftsführer Ivica Maurović zeigt sich verhalten optimistisch: „Es wird nächstes Jahr nicht einfacher werden. Wir rechnen für unsere Branche mit einem Absatz-Rückgang von rund 15 Prozent. Aber wir als GEALAN haben uns bereits in den letzten Jahren gewappnet und sind gut aufgestellt. Unser Ziel: Wir wollen uns besser entwickeln als der Markt! Mit all unseren Maßnahmen, mit unseren Kolleginnen und Kollegen im Rücken, unseren Kunden und Partnern an der Seite sind wir bereit, den nächsten Schritt zu machen.“

GEALAN hat sich auf den Weg in die Zukunft gemacht. Auch in turbulenten Zeiten folgt der Kunststoffsystemgeber unbeirrt seiner Vision und Mission, sich weiterzuentwickeln, zu wachsen und durch innovative Lösungen Menschen zu begeistern. Mit den beschriebenen Investitionen in herausfordernden Zeiten gibt GEALAN Fenster-Systeme zudem ein klares Bekenntnis zu den Standorten Oberkotzau und Tanna ab und zeigt den Menschen in der Region: Wir schaffen auch hier den Rahmen.

Neueste Beiträge

Finden Sie Fensterhersteller in Ihrer Nähe

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an.

GEALAN ACADEMY

Die GEALAN ACADEMY bietet marktorientierte Seminare zu Themen wie Baurecht, Vertrieb und Fenstertechnologie.

Keine Neuigkeiten verpassen!

Ich möchte Informationen zu Referenzobjekten und GEALAN News per E-Mail erhalten (ca. zweimal im Monat) - kostenfrei und jederzeit kündbar.

Gealan

Die GEALAN Unternehmensgruppe gehört zu den führenden Herstellern von Kunststoffprofilen für Fenster und Türen in Europa.

©2023 GEALAN Fenster-Systeme GmbH
©2023 GEALAN Fenster-Systeme GmbH