Alte Fenster sanieren oder austauschen?

Alte Fenster haben im Vergleich zu modernen Modellen mehrere Nachteile. Insbesondere in Sachen Wärmedämmung und Schallschutz können diese nicht mit den neueren Fenstern mithalten. Dadurch entstehen bei alten Fenstern auch deutlich höhere Energiekosten. Um diese Eigenschaften der Fenster zu verbessern, macht es Sinn, über eine Sanierung oder einen kompletten Austausch nachzudenken. So kann man nicht nur die Wärme- und Schalldämmung verbessern, neue Modelle schützen auch wesentlich besser gegen Einbrecher. Man hat dabei mehrere Möglichkeiten: Entweder die Fenster werden komplett getauscht oder es kommt zu einer Sanierung, bei der lediglich die Dichtungen und Vorsatzscheiben oder aber die Verglasung erneuert wird. Neben den unterschiedlichen Kosten muss dabei auch das Alter der Fenster sowie die Art und Beschaffenheit des Gebäudes mit in die Überlegung einbezogen werden. Je nachdem ist eine der drei Methoden sinnvoll.

Austausch der Dichtungen und Vorsatzscheiben

Im Vergleich zu einem Komplettaustausch oder dem Wechsel der Verglasung ist diese Variante der Fenstersanierung recht günstig. Sie kommt nur dann in Betracht, wenn die Bausubstanz und der Fensterrahmen noch gut erhalten sind. Je nachdem, welche Eigenschaften des Fensters verbessert werden sollen, können dabei unterschiedliche Dichtungsmaterialien eingebaut werden. So kommen verschiedene Stoffe und Verfahren für bessere Wärmedämmung, einen optimierten Schallschutz oder zum Schutz vor Feuchtigkeit zum Einsatz. Bei alten Holzfenstern ohne Dichtung kann diese beispielsweise als Band in den Rahmen integriert werden. Neben den unterschiedlichen Dichtungsmaterialien ist auch der Einbau von Zusatz- bzw. Vorsatzscheiben möglich, wodurch die Wärmedämmung des Fensters verstärkt wird. Bei einer alten Einfachverglasung kann der sogenannte U-Wert so um bis zu 40 Prozent verbessert werden. Der U-Wert ist ein Maßstab für die Wärmedurchlässigkeit eines Fensters. Zusätzlich wird bei dieser Methode auch der Schall- und Einbruchschutz verbessert. Eine weitere Option ist der Einbau von Fensterfolien, welche für eine optimierte Schall- und Wärmedämmung sorgen.

Austausch der Verglasung

Wenn der Fensterrahmen noch gut erhalten ist, kann ein Austausch der Verglasung in Betracht gezogen werden, um die Wärmedämmung des Fensters zu verbessern. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn der Rahmen aus optischen Gründen oder bei denkmalgeschützten Gebäuden erhalten werden soll. Neben modernen Mehrfachverglasungen ist auch der Einbau von beschichteten Scheiben möglich. Deren U-Wert ist jedoch in der Regel schlechter als bei normalen Scheiben. Zudem ist es bei einer Fenstersanierung in einem Raum mit offener Feuerstelle wichtig, vor der Baumaßnahme einen Schornsteinfeger zu Rate zu ziehen. Durch eine veränderte Dämmung der Fenster verändert sich nämlich auch die Luftzufuhr von außen, was sich negativ auf den Betrieb eines Ofens auswirken kann.

2-window-3307004.png

Komplettaustausch der Fenster

Die teuerste, aber auch beste Lösung im Rahmen einer Sanierung ist der Komplettaustausch der Fenster. Auf Dauer kann sich diese Maßnahme aber finanziell sogar lohnen, da die Einsparung der Energiekosten sich erheblich im Geldbeutel bemerkbar macht. Hochwertige neue Fenster steigern nicht nur Einbruch- und Schallschutz sowie die Wärmedämmung, sondern sorgen auch für mehr Wohnkomfort. Zudem ist es bei dieser Gelegenheit auch möglich, die Fensterflächen zu vergrößern und so mehr Licht in die eigenen vier Wände zu lassen.

Fenster sanieren und Kosten sparen mit der Förderung der KfW


3-KFW-FErderung-2.jpgDurch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wird der Einbau neuer, energiesparender Fenster gefördert. So kann man entweder einen Zuschuss zum Kaufpreis oder aber zinsgünstige Darlehen erhalten, wenn man seine alten Fenster gegen neue austauscht und so die Energieeffizienz des Hauses steigert. Bis zu 5000 Euro Zuschuss oder Darlehen bis zu 50.000 Euro sind dabei möglich, in Einzelfällen sogar noch mehr. Mehr zur Förderung der KfW unter LINK.

Worauf ist bei der Fenstersanierung zu achten?

Neben den verschiedenen Methoden zur Sanierung spielen noch andere Faktoren eine Rolle. So muss man bei einem neuen Rahmen das passende Material auswählen. Modelle aus Kunststoff sind in der Regel nicht nur günstiger als vergleichbare Rahmen aus Holz oder Aluminium, sondern auch pflegeleichter. Zudem ist es möglich, diese farblich individuell zu gestalten und die Fensterrahmen so an die Fassade oder die Inneneinrichtung anzupassen. Außerdem muss man sich entscheiden, ob man eine Zwei- oder Dreifachverglasung verbaut haben möchte. Damit der Austausch der Fenster von der KfW gefördert wird, ist meist eine Dreifachverglasung nötig. Auch über andere Einzelheiten wie die verschiedenen Öffnungseinrichtungen oder die Größe der Fenster sollte man sich vor dem Austausch informieren, damit man die richtige Entscheidung treffen kann. In jedem Fall macht es Sinn, sich bei der Sanierung der Fenster schon im Vorhinein von einem Fachmann beraten zu lassen.

Einbruch- und Schallschutz bei neuen Fenstern

Einbrüche spielen auch in Deutschland eine immer größere Rolle, sodass der Schutz der eigenen vier Wände mehr in den Fokus rückt. Insbesondere Fenster werden oft durch Einbrecher angegangen und als Einstieg in das Haus genutzt. Durch den Einbau moderner Fenster kann der Einbruchschutz eines Hauses erheblich verbessert werden. Optimierte Verriegelungen machen es dem potentiellen Dieb deutlich schwerer. Zudem sind auch per Schlüssel abschließbare Fenster oder der Einbau eines Sicherheitsglases möglich. Letzteres verhindert das Einschlagen der Scheibe, sodass der Dieb nicht nach innen greifen kann, um das Fenster zu öffnen. Auch der Schallschutz spielt eine wichtige Rolle. Insbesondere in Innenstädten oder in der Nähe von Verkehrslärm ist dieser von erheblicher Bedeutung. Schon durch eine moderne Mehrfachverglasung kann er im Vergleich zu alten Fenstern erheblich verbessert werden. In besonders lauter Umgebung kann zudem spezielles Schallschutzglas verwendet werden, um das Fenster noch besser gegen Geräusche von außen zu isolieren.

4-fenstersensor.jpg
Suchen Sie nach Fensterherstellern in Ihrer Nähe?
Nutzen Sie unsere Hersteller-Suche.
Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an.

GEALAN ACADEMY / Seminare

Die GEALAN ACADEMY bietet marktorientierte Seminare zu Themen wie Baurecht, Vertrieb und Fenstertechnologie.

Keine Neuigkeiten verpassen!

Gealan

Die GEALAN Unternehmensgruppe gehört zu den führenden Herstellern von Kunststoffprofilen für Fenster und Türen in Europa.

©2020 GEALAN Fenster-Systeme GmbH
Presse & News
©2020 GEALAN Fenster-Systeme GmbH