Neue Fenster - Warum sich eine Modernisierung immer lohnt

Fenster sind ein wichtiger Bestandteil eines jeden Hauses. Doch wie wichtig und energiesparend die Auswahl der richtigen Fenster sein kann, wird oft unterschätzt. Sie bringen nicht nur Licht und Wärme ins Haus, sondern spielen eine große Rolle für den Energieverbrauch, den Schallschutz und auch die Sicherheit des Hauses. Alte Fenster aus Kunststoff haben zwar normalerweise eine lange Lebensdauer, können jedoch vor allem in Sachen Dämmung mit modernen Modellen bei weitem nicht mithalten. Dies führt dazu, dass viel Energie aus dem Gebäude verloren geht, was sich unter anderem in erhöhten Heizkosten widerspiegelt. Alte PVC-Fenster, die vor 1995 verbaut wurden, verfügen beispielsweise über eine deutlich schlechtere Wärmedämmung als heutige, vergleichbare Produkte. Somit kann sich die Anschaffung neuer Fenster finanziell bereits nach kurzer Zeit lohnen, da man Energiekosten spart.

Wahl der Fenster bei Neubau oder Sanierung

Egal ob man ein neues Haus baut oder ein bestehendes Gebäude sanieren möchte, die Auswahl der Fenster spielt eine entscheidende Rolle. Im Rahmen eines Hausbaus sollte man sich im Vorhinein über die verschiedenen Fenstertypen informieren und im besten Fall von einem Fachmann beraten lassen. Je nach Größe, Lage und Aufbau des Gebäudes kommen verschiedene Varianten und Modelle für den optimalen Fenstereinbau in Frage. Ebenso wie die Haustür kann sich die Wahl der richtigen Fenster entscheidend auf Faktoren wie Energieverbrauch, Schallschutz und Einbruchschutz auswirken. Alte bzw. schlecht isolierte Modelle verlieren vergleichsweise viel Wärme, sodass die Heizkosten bei solchen Fenstern höher sind als bei neuen und qualitativ hochwertigen Modellen. Zudem spielt der Schallschutz eine wichtige Rolle: Eine zu hohe Lärmbelastung kann schnell zu Stress und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Oft sind auch Schlafstörungen die Folge. Insbesondere bei Gebäuden, die in der Nähe von vielbefahrenen Straßen oder Innenstädten liegen, kann das richtige Fenster mit einer entsprechenden Schallisolierung dem allgemeinen Wohlbefinden und der Gesundheit förderlich sein. Zudem sind alte Fenster in der Regel deutlich unsicherer, da sie durch potentielle Einbrecher leichter geöffnet werden können. Dieser Sicherheitsaspekt sollte daher bei der Wahl des Fensters ebenfalls mit in die Planung einbezogen werden. Bei der Sanierung eines Hauses ist es oft sinnvoll, alte Fenster auszutauschen. Neben dem finanziellen Aspekt spielen hier auch die Bereiche Gesundheit und Sicherheit eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Was sagt die EnEV?

Die EnergieEinsparVerordnung (EnEV 2014) gibt Höchstwerte für das gesamte Fenster bei einer Modernisierung mit 1,3 Watt pro Quadratmeter und Kelvin vor. Mit einer modernen Zweifach-Verglasung kann dieser Wert erreicht werden. Mit einer Dreifach-Verglasung lassen sich U-Werte von 0,9 bis 0,5 W/(m2K) erreichen. Die KfW schreibt für eine Förderung der Fenster als Mindestvoraussetzung einen U-Wert von 1,1 W/(m2K) vor.

Besondere Varianten: Farbige Fenster und Fenster mit integrierter Lüftung

Neben den herkömmlichen Modellen gibt es auch Fenster, die sich durch ihr besonderes Design oder ihre Funktionen von der normalen Kunststoff-Variante unterscheiden. Farbige Fenster, also Fenster mit einem farblich individuell gestalteten Rahmen, geben dem Haus einen ganz neuen Look. So kann man seine ganz eigene Note einfließen lassen und die Farbe der Fenster beispielsweise an die Haustür oder die Fassade anpassen. Hier sind verschiedene Variationen möglich. Und auch von innen wird das Raumbild mit einem farbigen Fenster in einem ganz neuen Licht erstrahlen. Eine weitere praktische Variante sind Fenster mit integrierter Lüftung. Diese sorgen mit einer speziellen Technik dafür, dass ein angepasster Austausch zwischen der Raumluft und der Außenluft stattfinden kann, ohne dass manuell gelüftet werden muss. Durch kleine, sich selbst regulierende Spalte im Rahmen findet dieser Luftaustausch statt. Eine optimierte Lüftung verbessert das Raumklima und ist somit der Gesundheit zuträglich. Zudem ist die richtige Lüftung entscheidend im Kampf gegen Schimmelbildung im Gebäude.
2-farbige-fenster.jpg

Wann muss ich meine alten Fenster austauschen?

Bei Fenstern, die älter als 20 Jahre sind, lohnt sich der Austausch in der Regel immer. Das Alter des Fensters bei den meisten Modellen eingeprägt: Das steht auf dem Zwischenraum der Isolierverglasung. Wenn man sich unsicher ist, ob ein Austausch sinnvoll ist, sollte man einen Fachmann zu Rate ziehen. Als optimale Zeit für einen Fensterwechsel empfehlen sich die Sommermonate bzw. die wärmeren Frühlings- oder Herbstmonate.

Fenster renovieren anstatt austauschen?

Zudem gibt es noch die Möglichkeit, ein altes Fenster zu renovieren, um Wärmdämmung und Schallschutz zu verbessern. Dies macht jedoch nicht bei allen Modellen Sinn und hängt neben der Art und dem Alter des Fensters auch von dem Gebäude ab. Mehr zum Thema Fenster renovieren gibt es hier.
Suchen Sie nach Fensterherstellern in Ihrer Nähe?
Nutzen Sie unsere Hersteller-Suche.
Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an.

GEALAN ACADEMY / Seminare

Die GEALAN ACADEMY bietet marktorientierte Seminare zu Themen wie Baurecht, Vertrieb und Fenstertechnologie.

Keine Neuigkeiten verpassen!

Gealan

Die GEALAN Unternehmensgruppe gehört zu den führenden Herstellern von Kunststoffprofilen für Fenster und Türen in Europa.

©2020 GEALAN Fenster-Systeme GmbH
Presse & News
©2020 GEALAN Fenster-Systeme GmbH