GEALAN News Neuste Nachrichten und Informationen von GEALAN https://www.gealan.de/de/presse-und-news <![CDATA[ GEALAN beruft Martin Lutz als neuen Seminarleiter ]]> Das seit nunmehr acht Jahren bestehende GEALAN Zukunftscenter beruft mit Martin Lutz einen kompetenten und versierten Fachmann. Seine Erfahrung hat der 54-Jährige als Bautechniker und Architektenberater seit 2012 bei GEALAN unter Beweis gestellt. Martin Lutz wird den Ausbau und die Organisation des gesamten Schulungs- und Seminarprogramms im GEALAN Zukunftscenter verantworten. Dabei legt er ein Augenmerk auf die internationale Standardisierung der Programme innerhalb und außerhalb GEALANs in der Zusammenarbeit mit Verbundunternehmen und Partnern. Das andere Augenmerk legt Martin Lutz auf die Ausgestaltung digitaler Schulungen in Form von Webinaren und animierten Filmen, die zukünftig über die Webseite GEALAN.de abgerufen werden können. Neben der personellen Verstärkung des Schulungsbereichs werden auch Räumlichkeiten erneuert: Aktuell entstehen am GEALAN-Hauptsitz Oberkotzau professionelle Schulungsräume mit zukunftsorientierten Präsentationstechniken. Fragt man Martin Lutz nach seiner Motivation kommen wie aus der Pistole geschossen drei Argumente: Spaß an der Technik, Spaß am Präsentieren, Spaß am Vermitteln. Und: &bdquo;Trotz der Größe des Unternehmens geht es in allen Bereichen sehr persönlich zu.&ldquo; Unterstützt wird Martin Lutz in seiner neuen Rolle durch die Kolleginnen Ute Vogel und Silke Hörburger im Telefonmarketing der GEALAN Dienstleistungs GmbH. GEALAN bietet seinen Partnerbetrieben Seminarveranstaltungen rund um das Fenster an. Bei den europaweit stattfindenden Fachseminaren stehen neben Montage-Themen, Marketingunterstützung sowie rechtliche Grundlagen auf dem Programm. Verschiedene Referenten vermitteln Fachinformationen zu den Bereichen Bauphysik, Baurecht und Verkaufsstrategie. Als Referenten sind entweder Experten aus dem Hause GEALAN oder externe Spezialisten für die Durchführung der Seminare verantwortlich. Neben der Vermittlung der theoretischen Inhalte wird bei jeder Veranstaltung besonderer Wert darauf gelegt, das Thema so praxisnah wie möglich zu behandeln und anhand aktueller Beispiele zu vertiefen. Auf Wunsch bietet GEALAN auch In-House-Seminare an, bei denen firmenspezifische Fragen und Themenschwerpunkte in das Zentrum der Veranstaltung rücken. Diese Variante macht Schulungen vor Ort besonders effektiv. Der Kunde legt dabei mit dem Referenten die Seminarinhalte fest, die auf die Bedürfnisse und den Zielvorgaben des Unternehmens zugeschnitten sind. Hier finden Sie den aktuellen GEALAN Seminarplan. Download PM &raquo; (.zip | 1,41mb) <![CDATA[ Martin Lutz zum Seminarleiter berufen ]]> Neues aus dem Bereich GEALAN-Seminare: Martin Lutz, der bereits seit 2012 seine Erfahrung als Bautechniker und Architektenberater bei GEALAN unter Beweis stellte, wird ab diesem Jahr das gesamte Schulungs- und Seminarprogramm für GEALAN verantworten. Seine Motivation: Spaß an der Technik, Spaß am Präsentieren, Spaß am Vermitteln. Sein Augenmerk auf der zukünftigen Ausgestaltung der GEALAN-Seminare liegt u.a. auf einer internationalen Standardisierung sowie Digitalisierung der Programme, z.B. durch Webinare. Neben der personellen Verstärkung des Schulungsbereichs werden auch Räumlichkeiten erneuert: Aktuell entstehen am GEALAN-Hauptsitz Oberkotzau professionelle Schulungsräume mit zukunftsorientierten Präsentationstechniken. In den Bildern sehen Sie die Entwürfe der neuen Räume. Bei den europaweit stattfindenden Fachseminaren stehen neben Montage-Themen auch Marketingunterstützung sowie rechtliche Grundlagen auf dem Programm. Verschiedene Referenten vermitteln Fachinformationen zu den Bereichen Bauphysik, Baurecht und Verkaufsstrategie. Hier finden Sie den aktuellen GEALAN Seminarplan. <![CDATA[ GEALAN bündelt innovative Technologien in einem System ]]> Professioneller Einbruchschutz, acrylcolor, statische Trockenverglasung (STV&reg;) und Intensiv-Kern-Dämmung (IKD&reg;) sind die wählbaren Bestanteile der Systemerweiterung S 9000 plus. Damit wird das System ein voll integrierbarer Bestandteil der bestehenden Plattform S 9000, eines mit über 70.000.000 Profilmetern seit Bestehen mit am erfolgreichsten erprobten Systeme von GEALAN. Ausgelegt für RC2 und RC3 Sicherheit Bei der Entwicklung stand die Einbruchssicherheit und schnelle Verarbeitbarkeit im Fokus. Durch die wertvolle Erfahrung aus früheren Systemen bei Einbruchsschutzprüfungen im Bereich RC2 und RC3 wird der feste Mitteldichtungsdom aus PVC als zusätzliche Schutzfunktion im Blendrahmen integriert. Für den Fensterhersteller interessant: Alle Profile des S 9000 plus basieren exakt auf den Außenmaßen der vergleichbaren S 9000 Bestandsprofile. Wenn es konstruktiv sinnvoll war, dann wurden alle vergleichbaren S 9000-Aussteifungen der jeweiligen Vergleichsprofile mit berücksichtigt. Schnelle Fensterfertigung Weiterhin können Hersteller mit allen Glasleisten in Höhen von 26 mm oder auch 18 mm im gleichen Falz- und damit Verglasungsmaß arbeiten. Um schnelle Pfostenverbindungen zu ermöglichen, wurden 2-teilige Pfostenverbinder umgesetzt, bei denen zum einen ein äußeres Steckteil bereits am losen Stab vorbefestigt werden kann und ein Verbinder selbst im Pfostenprofil mit Schraubkanälen zum Einsatz kommen kann. Damit entfällt ein Ausklinken des festen Mitteldichtungsdoms in PVC bei 2-fl-Pfostenelementen, was zu einem deutlichen Geschwindigkeitsvorteil in der Pfostenmontage während der Fensterfertigung führt. Weiterhin können im S 9000 plus direkt mit den bestehenden Stulpprofilen, Zubehörteilen und PVC-Schwellen- und Wetterschenkellösungen des S 9000 arbeiten. S 9000 plus, die Vorteile im Überblick Einbruchschutz &ndash; Durch die langjährigen positiven Erfahrungen der Fensterprofile S 7000 IQ und S 7000 IQ plus bei kombinierten Einbruchsschutzprüfungen im Bereich RC2 und RC3 wird der feste Mitteldichtungsdom aus PVC hier wieder als zusätzliche Schutzfunktion im Blendrahmen integriert. GEALAN acrylcolor &ndash; S 9000 plus wird von Beginn an in allen Grundkörper, Dekorfolien-, Aluvorsatzschalen- und acrylcolor-Liefervarianten gemäß dem Lieferangebot der S 9000 &ndash; Profilsystemplattform durchgehend vom Systemstart an angeboten. GEALAN STV&reg; &ndash; Auch im S 9000 plus kann das innovative Glasklebeverfahren GEALAN STV&reg; (Statische-Trocken-Verglasung) genutzt werden. Durch das Verkleben der Scheibe mit allen Flügelprofilen des S 9000 wird die Statik der Glasscheibe in das Flügelprofil übertragen und das gesamte System wird in sich deutlich stabiler. GEALAN IKD&reg; &ndash; Im S 9000 plus integrieren wir optional erstmals die erfolgreiche IKD&reg; - Schaumtechnologie durchgängig in allen Blendrahmen von 70 mm, 84 mm und 115 mm&nbsp; Ansichtsbreite. Vielseitigkeit &ndash; Durch die Bautiefe von 82,5 mm kann auf ein tiefgreifendes Angebot an notwendigen Zubehörprodukten wie beispielsweise Verbreiterungen, 90&deg;-Ecklösung, variable Eckkopplung, Statikkopplung und untere Anschlussprofile zurückgegriffen werden. Nachhaltigkeit &ndash; Eine leistungsorientierte Systementwicklung und der konsequente Ausbau im Produktprogramm bieten die Sicherheit, die steigenden Anforderungen an das Bauteil Fenster auch in Zukunft zu erfüllen. Recycling &ndash; S 9000 baut auf einen geschlossenen Werkstoffkreislauf durch den Einsatz vollständig recyclingfähiger Materialien und setzt auf die Verwendung langjährig bewährter Materialkonzepte für Kunststofffenster. Mehr Informationen unter: http://www.gealan.de/system-s9000plus Download PM &raquo; (.zip | 362kb) <![CDATA[ GEALAN bündelt innovative Technologien in einem System ]]> Professioneller Einbruchschutz, acrylcolor, statische Trockenverglasung (STV&reg;) und Intensiv-Kern-Dämmung (IKD&reg;) sind die wählbaren Bestandteile der Systemerweiterung S 9000 plus. Damit wird das System ein voll integrierbarer Bestandteil der bestehenden Plattform S 9000, eines mit über 70.000.000 Profilmetern seit Bestehen mit am erfolgreichsten erprobten Systeme von GEALAN. Durch die langjährigen positiven Erfahrungen der Fensterprofile S 7000 IQ und S 7000 IQ plus bei kombinierten Einbruchsschutzprüfungen im Bereich RC2 und RC3 wird der feste Mitteldichtungsdom aus PVC hier wieder als zusätzliche Schutzfunktion im Blendrahmen integriert. Für den Fensterhersteller interessant: Alle Profile des S 9000 plus basieren exakt auf den Außenmaßen der vergleichbaren S 9000 Bestandsprofile. Weiterhin können Hersteller bestehende Flügelprofile des S 9000 mit den Rahmen und Pfosten des S 9000 plus kombinieren. Lesen Sie mehr &raquo; <![CDATA[ Ein fühlbarer Vorteil – Neue RealWood-Dekorfolien ]]> Mit der Einführung von vier zusätzlichen und in ihrer Oberfläche einzigartigen Holzdekoren, hebt sich GEALAN im Wettbewerb ab. In Optik und Haptik kaum von echtem Holz zu unterscheiden, geben die neuen Dekore Kunststoff-Fenstern und -Türen einen faszinierenden Look. GEALAN RealWood bietet einen fühlbaren Unterschied zu herkömmlichen Holzdekorfolien. Die Holzmaserung mit variierendem Faserverlauf erzeugt eine warme und lebendige Optik. Die neuen Dekore Weissbach Eiche, Ginger Oak, Honey Oak und Amaranth Oak ergänzen die bestehenden GEALAN-RealWood-Unifarbfolien, welche an gestrichenes Holz erinnern, perfekt und erweitern das RealWood-Konzept konsequent. Ab Mitte April 2019 sind die vier neuen Dekore in allen Systemen in unserem Außerstandard-Dekorfolienprogramm bestellbar. Der GEALAN-RealWood-Look ergänzt die sechs bekannten Unifarbtöne. Hinweis: RealWood-Folien bestehen nicht aus echtem Holz. Lesen Sie hier mehr über die neuen RealWood-Folien &raquo; <![CDATA[ GEALAN Perfect White – Das weiße Premium-Fenster in acrylcolor ]]> Die Farbe Weiß ist die hellste aller sichtbaren Farben, da sie die meisten Lichtstrahlen reflektiert. Und: Weiße Fenster werden mit Abstand am häufigsten eingebaut. Doch Weiß ist nicht gleich Weiß. Daher hat sich GEALAN entschieden, ab April 2019 ein ganz besonderes Weiß in acrylcolor anzubieten: GEALAN Perfect White oder RAL 9016 im Speziellen, wirkt wegen des leicht dunkleren Tons modern und zugleich hochwertig. Damit liegen Immobilien im Trend und halten so den Wert über Jahre hinaus stabil. Zudem ist der Farbton im Fenster- und Türenbau sehr stark verbreitet und ist bei zahlreichen Bauprodukten wie Rollladen, Toren oder Zubehörartikeln Standardfarbton. Strahlkraft, die bleibt &ndash; auch an GEALAN-Zierleisten Langlebigkeit, Schmutzresistenz, Farbechtheit. Das sind die schlagenden Argumente, warum sich die Technologie acrylcolor von GEALAN durchgesetzt hat. Über Jahrzehnte bleibt die seidenmatte Außenfläche witterungsresistent und zeitlos elegant. Durch die Verwendung des hochfesten Acryl-Kunststoffes auf der Außenseite entsteht eine porenlose Oberfläche, die unempfindlich gegen das Ansetzen von Staub und Schmutz ist. Abblättern, Abplatzen und lästiges Nachstreichen entfallen. Perfect White ist verfügbar in den Systemen GEALAN-KUBUS&reg;, S 9000, der Hebe-Schiebe-Tür S 9000 sowie in allen relevanten Zubehörprofilen. Übrigens ist acrylcolor jetzt auch beim Renovieren historischer Bauten interessant: Neue Zierprofile von GEALAN gibt es von nun an in Verbindung mit acrylcolor. RealWood &ndash; die perfekte Abrundung Wird die langlebige dekorative Außenfarbe mit der RealWood-Reinweiß-Dekorfolie innen kombiniert, so wird der Gesamteindruck der Fenster und Türen abgerundet. Besonders die Oberflächenstruktur der Folie sorgt für eine angenehme Haptik und veredelte Optik. Zudem gilt auch für die RealWood-Dekore, was für die acrylcolor-Technologie gilt: Eine dauerhafte Haltbarkeit und aufgrund der Oberflächenstruktur eine bemerkenswerte Robustheit gegen äußere Einflüsse. Unterschiedliche Farbnuancen können innen und außen kombiniert werden. Durch die Prägung und die besondere Maserung der Folie wirken die Oberflächen edel und hochwertig wie echtes Holz. Vorteile der acrylcolor Oberfläche Bei acrylcolor werden PVC-Fensterprofile mit Acrylglas vereint, einem besonders robusten und kratzfesten Kunststoff. Das mit dieser extrem belastbaren Oberfläche veredelte Kunststofffenster-Profil, bietet, parallel zu einem erhöhten Schutz vor mechanischen Belastungen, noch zusätzliche resistente Eigenschaften gegen Umwelteinflüsse wie Regen und Verschmutzung. Eine weitere Stärke von acrylcolor ist seine UV-Stabilität. Diese garantiert auch noch nach Jahren eine brillante Optik und aufsehenerregend schöne Fenster.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Finden Sie mehr Infos zu acrylcolor und der neuen Standardfarbe GEALAN Perfect White unter www.gealan.de/acrylcolor-perfectwhite Download PM &raquo; (.pdf | 169kb) <![CDATA[ Das weiße Premium-Fenster in acrylcolor ]]> Die Farbe Weiß ist die hellste aller sichtbaren Farben, da sie die meisten Lichtstrahlen reflektiert. Und: Weiße Fenster werden mit Abstand am häufigsten eingebaut. Doch Weiß ist nicht gleich Weiß. Daher hat sich GEALAN entschieden, ab April 2019 ein ganz besonderes Weiß in acrylcolor anzubieten: GEALAN Perfect White oder RAL 9016 im Speziellen, wirkt wegen des leichten Grautons frisch, modern und zugleich hochwertig. Damit liegen Immobilien im Trend und halten so den Wert über Jahre hinaus stabil. Zudem ist der Farbton im Fenster- und Türenbau sehr stark verbreitet und ist bei zahlreichen Bauprodukten wie Rollladen, Toren oder Zubehörartikeln Standardfarbton. Alle Infos zu GEALAN Perfect White lesen Sie hier &raquo; <![CDATA[ Spatenstich für die Kantine in Tanna mit Lieferung an Oberkotzau ]]> Spatenstich in Tanna: 2,2 Millionen Euro wird er kosten, der neue Kopfbau in Tanna. In dem neuen, dreistöckigen Gebäudeteil werden Schlosserei, Lehrwerkstatt und Betriebskantine untergebracht sein. Am Donnerstag, den 28.3., leisteten die GEALAN-Geschäftsführer Tino Albert und Ivica Maurovic sowie Tannas Vizebürgermeister Ralf Hüttner (SPD/Freie Wähler/Feuerwehrverein) den ersten Spatenstich. In den nächsten eineinhalb Jahren soll am Produktionsstandort Tanna der bestehende Bau vergrößert werden. Besonders wichtig ist Geschäftsführer Tino Albert hierbei die neue Lehrwerkstatt: &bdquo;Wir stellen am Standort Tanna jährlich zehn bis möglichst 20 neue Auszubildende ein. Als Unternehmen möchten wir Menschen begeistern, so dass sie möglichst bis zum Renteneintritt bei GEALAN arbeiten&ldquo;, erklärte er. Wichtig war es auch, die Bedürfnisse der GEALAN-Beschäftigten zu erfragen, damit die Kantine angenommen wird. &bdquo;Unsere Mitarbeiter möchten frisch zubereitete gesunde Kost. Ein besseres Grundgericht soll höchstens vier Euro kosten&ldquo;, sagte Betriebsratsvorsitzender Wieland Schneider. In der Küche soll nicht nur für die 530 Mitarbeiter am Standort Tanna, sondern auch für die 350&thinsp;Beschäftigten im 30 Kilometer entfernten Firmensitz im oberfränkischen Oberkotzau, wo ebenfalls in die Kantine investiert werde, frisch gekocht werden. Auch Lieferanten und Lkw-Fahrer, die das Werksgelände befahren, würden die Möglichkeit erhalten, in der neuen Kantine einzukehren, so Albert. Stichwort Arbeitsplatz 2.0: Die Kantine wird rund 100 Plätze und eine Dachterrasse umfassen, in der mit Laptop auch gearbeitet werden kann. In den 3D-Entwürfen kann man gut erkennen, wie der neue Gebäudeteil aussehen wird: Hier werden GEALAN-Mitarbeiter in Tanna zukünftig in modernen und offenen Räumen arbeiten und zusammenkommen. Alberts Angaben zufolge hat GEALAN 2018 den Jahresumsatz um 14,5 auf 240 Millionen Euro gesteigert. Abb.: Die beiden GEALAN-Geschäftsführer Tino Albert und Ivica Maurovic mit Tannas Vizebürgermeister Ralf Hüttner beim Spatenstich. Download PM mit Fotos &raquo; (.zip | 10,9mb) <![CDATA[ Spatenstich in Tanna ]]> Spatenstich in Tanna: 2,2 Millionen Euro wird er kosten, der neue Kopfbau in Tanna. In dem neuen, dreistöckigen Gebäudeteil werden Schlosserei, Lehrwerkstatt und Betriebskantine untergebracht sein. Am Donnerstag, den 28.3., leisteten die GEALAN-Geschäftsführer Tino Albert und Ivica Maurovic sowie Tannas Vizebürgermeister Ralf Hüttner (SPD/Freie Wähler/Feuerwehrverein) den ersten Spatenstich. In den nächsten eineinhalb Jahren soll am Produktionsstandort Tanna der bestehende Bau vergrößert werden. Besonders wichtig ist Geschäftsführer Tino Albert hierbei die neue Lehrwerkstatt: &bdquo;Wir stellen am Standort Tanna jährlich zehn bis möglichst 20 neue Auszubildende ein. Als Unternehmen möchten wir Menschen begeistern, so dass sie möglichst bis zum Renteneintritt bei GEALAN arbeiten&ldquo;, erklärte er. Abb.: Die beiden GEALAN-Geschäftsführer Tino Albert und Ivica Maurovic mit Tannas Vizebürgermeister Ralf Hüttner beim Spatenstich. <![CDATA[ Seminar-Start 2019 mit GEALAN-SMOOVIO in Oberkotzau ]]> Die Fach-Seminare des GEALAN-Zukunftscenters sind bekannt für ihre klare Zielgruppenansprache und balancierte Ausgewogenheit zwischen Theorie und Praxis. Mit modernen Schulungsmethoden ist das Seminar-Programm 2019 mit GEALAN-SMOOVIO gestartet. Am Stammsitz in Oberkotzau kamen ein gutes Dutzend Fensterhersteller aus den Niederlanden zusammen, um das neue Inline-Schiebesystem kennenzulernen und die Vorteile in der Konstruktion und Verarbeitung in eigener Montage-Arbeit zu verinnerlichen. Höhepunkte des diesjährigen Programms, dass das Team um Peter Czajkowski als Leiter des Bautechnischen Dienstes bei GEALAN betreut und entwirft, kommen aus dem Bereich Digitalisierung: &bdquo;GEALAN legt ein besonderes Augenmerk auf die komplett überarbeite GEALAN-Planersoftware 2.0. Durch die ständige Weiterentwicklung können Fensterbaubetriebe in Zukunft ihre individuellen Produktportfolios erstellen und bekommen Schnittstellen an die Hand, um die Montageplanung abzusichern oder die Daten für die kommende BIM-Planungsmethode aufzubereiten.&ldquo; Beim Thema Schiebesystem GEALAN-SMOOVIO sind immer auch die Kollgen der Firma Roto dabei. Schließlich haben die Experten aus Leinfelden die Technologie &bdquo;Roto Patio Inowa&ldquo; beigesteuert. Mit dem Beschlagprogramm von Roto können Verriegelungspunkte individuell platziert werden und somit kommt das bewährte Prinzip klassischer Dreh-Kipp-Systeme zum tragen, da an allen Seiten des geschlossenen Flügels umlaufende Dichtebenen garantiert werden. Darüber hinaus kann der kugelgelagerte Laufwagen aus dem Roto-Sortiment bis zu 200 kg tragen und ist mit einem korrosionsbeständigen Gehäuse ausgestattet. Ein weiterer Schwerpunkt der Seminare für 2019 ist das neue Lüftungssystem GEALAN-CAiRE&reg;. Fenster und Türen sind bei heutiger energie-sparender Bauweise so dicht, dass bei üblichem Lüftungsverhalten kein ausreichender Austausch gewährleistet werden kann. Daher entwickelte GEALAN neue Produkte zur Lüftung mit Wärmerückgewinnung, um der überarbeiteten DIN 1946-6 gerecht zu werden. Wie Fensterhersteller ganz praktisch eine Luftbedarfsberechnung erstellen und die neuen Produkte aufwandökonimisch verbauen können, werden 2019 in ganz Deutschland vermittelt. Hier geht es zum Seminarplan 2019&nbsp;&raquo; Abb: Seminarstart Zukunftcenter GEALAN 2019 PM zum Download &raquo; (.pdf | 5,7mb) <![CDATA[ Seminar-Start 2019 mit GEALAN-SMOOVIO in Oberkotzau ]]> Die Fach-Seminare des GEALAN-Zukunftscenters sind bekannt für ihre klare Zielgruppenansprache und balancierte Ausgewogenheit zwischen Theorie und Praxis. Mit modernen Schulungsmethoden ist das Seminar-Programm 2019 mit GEALAN-SMOOVIO gestartet. Am Stammsitz in Oberkotzau kamen ein gutes Dutzend Fensterhersteller aus den Niederlanden zusammen, um das neue Inline-Schiebesystem kennenzulernen und die Vorteile in der Konstruktion und Verarbeitung in eigener Montage-Arbeit zu verinnerlichen. Hier geht es zum Seminarplan 2019&nbsp;&raquo; Abb: Seminarstart Zukunftcenter GEALAN 2019 <![CDATA[ GEALAN stärkt die Initiative Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. ]]> Seit Januar ist nun auch GEALAN Fenster-Systeme Mitglied des Vereins Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. Damit gewinnt GEALAN einen wertvollen Partner im Regionalmarketing und im Rennen um das beste Fachpersonal. Mit seiner knapp 100-jährigen Geschichte hat sich der als Familienunternehmen gegründete Systemgeber schon von jeher regional engagiert. Nun soll es einen regelrechten Schub im Unternehmerischen Netzwerk Hochfrankens geben, verkünden die Geschäftsführer Ivica Maurović und Tino Albert während eines Gesprächs mit der Geschäftsführerin der Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. Sabrina Kaestner. Ein Gedankenaustausch auf höchster Management-Ebene zwischen den Unternehmen in der Region schwebt Ivica Maurović vor: &bdquo;Um den Standort wirtschaftlich zu stärken und so gezielt Fachkräfte anzulocken, muss es möglich sein, Erfahrungen an konkreten Projekten, besonders im Bereich Digitalisierung, mit anderen Unternehmen zu teilen.&ldquo; So hat GEALAN zum Beispiel sechs Millionen Euro in die Umstellung der ERP Software SAP investiert und die Lösung mit Erfolg am 02. Januar umgesetzt. Von den Hürden und Herausforderungen während des Prozesses könnten andere Unternehmen der Region durchaus profitieren. Dieser Wissenstransfer ist in allen Fachbereichen der Unternehmen denkbar, so Maurović weiter. Anlass der Diskussion war die symbolische Übergabe des Logos &bdquo;Hochfranken&ldquo;. Damit zeigt GEALAN, dass der Firmensitz in Hochfranken liegt und stärkt somit die Region als erfolgreichen und modernen Wirtschafts-Standort. Abb.: Ivica Maurović, Geschäftsführer GEALAN, Sabrina Kaestner, Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. und Tino Albert, GEALAN Geschäftsführer mit dem Standortzeichen &bdquo;Hochfranken&ldquo;. <![CDATA[ GEALAN-Nachbericht der Messe Bau in München 2019 ]]> Seit der Messe Fensterbau Frontale in Nürnberg im vergangenen Jahr hat GEALAN einen digitalen Satz nach vorne gemacht. Mit seinem zweigeschossigen Ausstellungs-Kubus sorgte auch GEALAN als einer von 2250 Ausstellern auf der Weltleitmesse Bau 2019 in München dafür, dass die Baubranche und die Industrie 4.0 näher zusammenrücken. Mit der erstmals im Detail vorgestellten IPS-Technik, dem Chip für das intelligente Fenster und den dazugehörigen Apps, der Überarbeitung der hauseigenen Planersoftware 2.0 mit automatisierter BIM-Kompatibilität und der weiterentwickelten Virtual-Reality-Technologie für den virtuellen Ausstellungsraum wandelte sich der GEALAN-Stand zum Publikums-magneten. Darüber hinaus wurde die Neugier der internationalen Fachbesucher durch das neue Lüftungskonzept GEALAN-CAiRE&reg;, dem Schallschutz-Wunder GEALAN Hafen-City-Fenster&reg; und dem Inline-Schiebesystem GEALAN-SMOOVIO weiter entfacht. Der intelligente Chip für den Fensterrahmen Der IPS-Chip wird in der Diskussion um die Digitalisierung der Baubranche eine weitere analoge Lücke schließen. Erstmals zeigte GEALAN auch die dazugehörigen Apps für Monteure, Fensterhändler und Endkunden. Kaum größer als eine zwei Euro-Münze verknüpft der IPS-Chip ein Fensterelement mit Fenster- und Objektbezogenen Daten wie beispielsweise Herstelldatum, verwendete Komponenten oder Vorgaben zur Montage. Es können Fotos und Videos hinzugefügt werden oder detaillierte Informationen wie zum Beispiel an welchen Stellen das Fenster im Mauerwerk verankert wurde. Wichtige Informationen für denjenigen, der ein beschädigtes Fenster vor Ort austauschen muss. Die Kommunikation zwischen Hersteller und Monteur wird erleichtert: Wurde eine Abnahme durch den Auftraggeber durchgeführt? Wie ist der aktuelle Status des Einbaus? Oder gibt es eine Reklamation? Lauter Fragen, die mit einer Handy-App und NFC-Technologie ausgelesen werden können und drahtlos an die Zentrale weitergegeben werden. Aber auch der Kunde selbst profitiert: Fragen zum Objekt, der Pflege oder Service-Leistungen können ganz einfach ausgelesen und weitergeleitet werden. Der Chip selber, der drei Euro kosten soll, wird vom Fensterbauer eingebaut oder aufgeklebt und mit allen relevanten Informationen ausgestattet. GEALAN Planersoftware 2.0 und BIM Mit der Weiterentwicklung der hauseigenen GEALAN Planersoftware 2.0 können Architekten von jetzt an ganz nach ihren Wünschen alle Fenstertypen in allen Profilsystemen im BIM-Format Revit&reg; selbst generieren und über ein Plug-In in die Software einsetzen &ndash; kostenfrei, was kaum ein Systemgeber in ganz Deutschland anbieten kann. Obwohl Building Information Modeling Bauabläufe, Simulationen zur Auslegung technischer Anlagen, das Aufspüren geometrischer Konflikte sowie ein umfassendes Kostenmanagement ermöglichen, ist die Anwendung in Deutschland noch nicht allzu weit verbreitet. Da schon jetzt Architekten und Planer ihre Fenster als Familiendaten in Revit&reg; anfordern, treibt das BIM-Experten-Team der GEALAN die Arbeit an wichtigen Programm-Funktionen voran. Anders formuliert: &bdquo;Wir beobachten die System-Entwicklung der führenden Software-Unternehmen sehr genau, um die Flexibilität auch in unsere zukünftigen Programme einfließen zu lassen. Angefangen bei der GEALAN Planersoftware bis zum Bereitstellen der Daten für den Architekten&ldquo;, so Özkan Arslan, Leiter des BIM-Teams bei GEALAN. Mehr dazu: https://www.gealan.de/bim Weiterentwicklung des GEALAN-Virtual-Showrooms Auch der virtuelle Showroom hat sich weiterentwickelt. Wo noch vor einem halben Jahr eine virtuelle Zweizimmer-Wohnung mit Terrassen-Tür und Fenster begehbar waren ist daraus ein ganzes Haus geworden. Neben den verschiedenen Systemlösungen mit Farben und Dekorfolien, ist ein weiteres Feature hinzugekommen: Täuschend echter Surround-Sound. Damit kann Wind und Wetter simuliert werden. Oder auch Verkehrslärm. So kann der Kunde lebensecht nachfühlen, wie gut zum Beispiel das neue GEALAN-Hafen-City-Fenster&reg; den Schall von außen dämmt. Es ist faszinierend, welche Möglichkeiten Fensterhersteller oder Händler künftig mit diesem individualisierbaren Showroom von GEALAN an die Hand bekommen. Diese und weitere virtuelle Eindrücke sorgen bei VR-Brillenträgern durchweg für Begeisterung. Ziel der VR-Software ist es, den Fensterverkauf durch eindrucksvolle virtuelle Produkterlebnisse zu unterstützen. Der Virtuelle Showroom für Fenster steht ab sofort auch unseren Kunden zur Verfügung. Mehr dazu: https://www.gealan.de/de/vr Systemhöhepunkte 2019: GEALAN-CAiRE&reg; Aber es ging auch ganz praktisch zu auf dem GEALAN-Messestand. Für dieses Jahr hat das Produktmanagement ein vollständiges Portfolio rund um das Thema Lüftung in der Planungspipeline: GEALAN-CAiRE &ndash; Controlled Air Regulation. &nbsp;So hat sich GEALAN bereits in der Vergangenheit der passiven Lüftungssysteme angenommen und wendet sich neben deren Verbesserung nun auch der aktiven Systeme zu. In den Mittelpunkt rücken neue Produkte wie zum Beispiel die Integration eines modernen Falzlüfters ins GEALAN-Programm. Bei der aktiven Lüftung liegt das Augenmerk auf Systemen mit Wärmerückgewinnung. Dabei handelt es sich um Lüfter, die entweder am Fenster integriert werden oder als externes Element im Raum angebracht werden können. Gemeinsamkeit der Technologie ist ihre Smart-Home-Fähigkeit. So ist hier nicht nur geplant, den Lüfter per Handy ein- und auszuschalten oder einen Lüftungszeitplan zu erstellen. In einem mehrstufigen Erweiterungs-prozess wird die Handy-App Umweltsensoren ansteuern oder auf den Fensterzustand zugreifen können. Mehr dazu: https://www.gealan.de/de/produkte/losungen/luftung Systemhöhepunkte 2019: GEALAN-SMOOVIO Ebenfalls zu sehen war das neue Schiebesystem: GEALAN-SMOOVIO hat bei einer Prüfung durch das Institut für Fenstertechnik Rosenheim (ift) Bestwerte bei Luftdurchlässigkeit und Schlagregendichtheit erreicht und somit die Anforderungen für eine Marktreife erfüllt. GEALAN-SMOOVIO ist ein Inline-Schiebesystem für Fenster und Türen, bei dem die Drehfunktion herkömmlicher Öffnungselemente wegfällt &ndash; so lässt sich der Raum vor Fenstern oder Türen optimal nutzen. Damit werden die Vorteile dieser Fensterbauweise deutlich unterstützt: Sie bringen mehr Licht in Wohn- oder Geschäftsräume, ermöglichen den leichten Übergang zwischen Innen- und Außenbereich und sparen Platz, da keine Grundfläche des Raumes für die Drehbewegung des Flügels notwendig ist. Das ist neben dem Wohnungsbau in Ballungszentren mit hohen Quadratmeterpreisen besonders für Hotels oder öffentliche Einrichtungen von Vorteil. Mehr dazu: https://www.gealan.de/de/produkte/systeme/neu-gealan-smoovio Systemhöhepunkte 2019: GEALAN HAFEN-CITY-FENSTER&reg; Neben GEALAN-SMOOVIO wurde auch das GEALAN Hafen-City-Fenster&reg; zertifiziert und auf der Messe vorgestellt. Es erreicht ein Schalldämm-Maß bis 63 dB im geschlossenen Zustand und somit nochmals verbesserte Schalldämmwerte im Vergleich zu klassischen Fenstern mit Schalldämmgläsern, die Werte bis zu 48 dB aufweisen können. Selbst bei teilgeöffnetem Fenster erreicht das GEALAN-System noch eine Schalldämmung bis zu 34 dB und erreicht damit Bestwerte bei der Zertifizierung durch das ift. Das GEALAN Hafen-City-Fenster&reg; ist ein Kombiprodukt aus den Systemen GEALAN-KUBUS&reg; und GEALAN S 9000. Durch eine eigens entwickelte Montagezarge werden beide Einzelelemente zu einer Einheit verbunden. Die Fensterreinigung ist problemlos und einfach durch die Drehöffnung nach innen möglich. Damit wird das altbewährte Prinzip des Kastenfensters in die Moderne übertragen. Bauherren und Architekten haben so eine Lösung an der Hand, moderne Architektur mit den höchsten Ansprüchen an Schallschutz und natürlicher Lüftung zu kombinieren. Mehr dazu: https://www.gealan.de/de/produkte/losungen/schallschutz PM herunterladen &raquo; <![CDATA[ BAU 2019: Aus dem digitalen Dornröschenschlaf erwacht ]]> Als Besucher und als Aussteller auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München gilt eines nun als sicher: Die Baubranche ist endlich im digitalen Zeitalter angekommen, sie ist aus einem viel zu langen Dornröschenschlaf erwacht. Das zeigte sich wohl am deutlichsten im Angebot der Aussteller selbst. Auch in diesem Jahr wieder dabei: GEALAN. Mit der erstmals im Detail vorgestellten IPS-Technik, dem Chip für das intelligente Fenster und den dazugehörigen Apps, der Überarbeitung der hauseigenen Planersoftware 2.0 mit automatisierter BIM-Kompatibilität und der weiterentwickelten Virtual-Reality-Technologie für den virtuellen Ausstellungsraum wurde der zweigeschossige GEALAN-Stand zum Publikumsmagneten. Verdeutlicht wurde die digitale Erweckung aber auch durch die Erweiterung der Messe um ein &bdquo;Digital Village&ldquo; in einer ganzen Halle, in der erstmals digitale Initiativen der Bau-Industrie mit aktuellen Entwicklungen der Softwarebranche zusammengeführt wurden. Zudem wird nun neben der BAU eine weitere Messe etabliert, die Planer, Bauunternehmer und Handwerker über digitale Anwendungen informieren wird: Die digitalBAU. Diese wird erstmals vom 11. bis zum 13. Februar 2020 in Köln stattfinden. Informieren Sie sich in unserer Pressemitteilung zur BAU 2019 im Detail über GEALANs digitale Innovationskraft und den neuen Produktentwicklungen wie das Lüftungssystem GEALAN-CAiRE&reg;, das GEALAN Hafen-City-Fenster&reg; mit Bestwerten in Sachen Schallschutz und das Inline-Schiebesystem GEALAN-SMOOVIO. <![CDATA[ Eröffnung des Kunden-Service-Centers ]]> Seit dem ersten Oktober haben unsere Kunden und Partner die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen persönlich an GEALAN zu wenden. Damit werden Fragen zum Tagesgeschäft gebündelt an einem Ort und schnellstmöglich bearbeitet. Frau Melissa Moreth und Frau Cansu Sarman bearbeiten die Themen entweder direkt oder tauschen sich mit den zuständigen Fachabteilungen aus. Die Mitarbeiterinnen sind ausgebildet, um Fragen zu Prüfberichten, U-Werten, Größenfreigaben, oder Fertigungshinweisen zu beantworten. Darüber hinaus helfen sie kompetent weiter, falls es Unklarheiten unseres Online-Angebots wie der Planersoftware oder GEALAN GO gibt. Reklamationen, individuelle U-Wert-Berechnungen und weitere fachspezifische Fragen zu Prüfberichten oder der CE-Kennzeichnung werden an die Fachabteilungen weitergeleitet. Mehr Informationen zum GEALAN Kunden-Service-Center finden sich auf der rechten Seite des Profilounge Dashboards &raquo; Abb.: Frau Melissa Moreth (links) und Frau Cansu Sarman (rechts) kümmern sich um die Anrufer.